Herbstfest „Rund um den Apfel“

Rund um den Apfel dreht sich in diesem Jahr das Waldfest auf der Ludwigshöhe für Groß und Klein am Sonntag, den 9. Oktober von 11-17 Uhr. Mit vielseitigen Aktionen zum Mitmachen, ausprobieren und einem informativen Angebot ist an diesem Tag für jeden Geschmack etwas dabei. 
Interessantes zur Herkunft, Verwendung und Geschichte regionaler Apfelsorten aus dem Landkreis Ebersberg erfahren Sie in der Apfelausstellung der Gartenbauvereine.Das  Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg bietet mit seinen Ständen von „Erlebnis Bauernhof“ und dem Netzwerk „Junge Eltern/Familie“ Informationen zu. Ernährungsfragen wie Beikost -„Gläschen oder Selbstgemacht“ sowie „Saft ist nicht gleich Saft“.  
Gemeinsam mit der Bayerischen Forstverwaltung können Besucher Fledermauskästen bauen und helfen, die Lebensräume von Fledermäusen zu verbessern. An einem Quiz-Rad  kann das Wissen zum Wildapfel und anderen Früchten des Waldes getestet werden. Der Forstmann und Holzkünstler Franz Jäger baut mit Interessierten ein großes Tier, das in Streuobstwiesen wie auch im Wald zu Hause ist.
Bei einer Museumsführung des Förderkreises erfahren Sie, wie die zwei Landpfarrer Candid Huber und Korbinian Aigner aus unterschiedlichen Jahrhunderten ihr Leben der Naturkunde gewidmet haben. Und in welcher Weise für Sie der Apfel dabei eine besondere Rolle spielte. Führungen um 11:30 und 15:30 (jeweils ca. 20 min) im EG der Dauerausstellung.  
Außerdem kann man selber Apfelsaft pressen, am Lehmbackhäuschen kleine Köstlichkeiten aus Äpfeln backen, sich im Armbrustschießen üben oder beim Stand der Stadtbücherei Lesezeichen basteln, malen oder Geschichten lauschen.  
Im Seminarraum im Untergeschoß des Museums lädt das „Seminarcafe“ auf Spendenbasis zu Kaffee und Kuchen. 

Parkmöglichkeiten auf der ausgewiesenen Wiesenfläche unterhalb der Ebersberger Alm.

Der Eintritt ist frei!

Termin: So, 09. Okt 2016 | 11:00 – 17:00 Uhr 

Zur Jahresübersicht!

Allgemeine Infos zum Jahresprogramm!



Wald BILDET – kein Kinderspiel

und doch kinderleicht! Sonderausstellung des Museums

24.09.2016 - 28.02.2016 und

15.07.2017 - 31.10.2017

Der Wald ist für uns alle von Bedeutung, allein schon durch die Erfüllung seiner Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion – das weiß heute fast jedes Kind. Aber ein Ort der Bildung soll er sein, der Wald? Was könnte das sein, was unsere Kinder im Wald lernen? Spielen die da nicht bloß die ganze Zeit? Ist es denn nicht riskant und auch anstrengend sich auch abseits der Wege zu bewegen und bei Wind und Wetter ständig draußen zu sein? Fragen wir doch einfach Kinder, die es genau wissen, die Kinder vom Waldkindergarten und vom Waldhort
Ebersberg. Sie geben in dieser Ausstellung Einblick in ihre individuellen und gemeinsamen Erlebnisse und Erkenntnisse, Lernerfahrungen und Entwicklungen im und mit dem Wald.
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Museum Wald und Umwelt zum Nachdenken, Mitfühlen und Ausprobieren, gestaltet „mit Kopf, Herz und Hand“ im Dialog zwischen Kindern und deren Lernbegleitern.