Museum Wald und Umwelt

mit Umweltstation Ebersberger Forst

Seit vielen Jahren steht das Museum Wald und Umwelt mit seiner Umweltstation und dem abwechslungsreichen Freigelände für hochwertige Umweltbildung im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) undMuseumsarbeit. Hierfür steht auch, dass die Einrichtung mit dem Qualitätssiegel Umweltbildung Bayern ausgezeichnet ist und durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert wird. Träger der Einrichtung ist die Stadt Ebersberg. Die Kulturförderung des Landkreises gewährt für den personellen Betrieb der Umweltstation einen Zuschuss.

Dank der einmaligen Kombinationsmöglichkeiten lässt sich am Rande des Ebersberger Forstes, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Bayerns, die große Bedeutung des Waldes für unsere Vorfahren, unsere heutige Welt und die Zukunft hautnah erkunden und erlebenben.

Die Dauerausstellung

auf 2 Etagen und rund 300 m², verbindet anschaulich die Geschichte der Waldnutzung mit Informationen zur Ökologie des Waldes und schlägt die Brücke von historischen zu modernen Umweltthemen. Das Jagerhäusl aus dem 18. Jahrhundert versetzt den Besucherin vergangene Zeiten, in denen der Wald Lebensgrundlage der Menschen war. Mit einer ästhetischen Raumgestaltung, abwechslungsreichem Medieneinsatz, interaktiven Wissens-Stationen und spannenden Exponaten spricht die Ausstellung Menschen aller Altersgruppen an. Sie regt den Besucher an, sich mit dem eigenen Anteil am Zustand des Waldes auseinanderzusetzen und daraus verantwortliches Handeln zu entwickeln. Mehr zur Dauer- und Sonderaustellungen!

Die Umweltstation

Für einen gelungenen Mix aus Mitmachprogrammen, Führungen, Fortbildungen und Vorträgen sorgt die Umweltstation Ebersberger Forst. Sie bietet allen kleinen und großen Besuchern auch in diesem Jahr einen abwechslungsreichen Veranstaltungskalenderund Programme für Schulklassen, Multiplika torenund andere Gruppen. Mehr zur Umweltstation!

Qualitätsstandards

Durch kontinuierliche Evaluation und regelmäßige interne und externe Fortbildungen sowie kollegiale Beratung und Hospitationen für alle Mitarbeitenden sichern wir im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)die Qualität und Weiterentwicklung unseres Bildungsangebots. Darüber hinaus ist die Einrichtung anerkannte Praktikumsstelle für das staatl. Zertifikat Waldpädagogik.

Förderkreis

Der Förderkreis des Museums (FÖK) feiert heuer sein10-jähriges Bestehen. Mit großem ehrenamtlichem Engagement gestaltet und organisiert der FÖK regelmäßig eigene Sonderausstellungen und unterstützt sowohl die Einrichtung mit Beiträgen bei gemeinsamen Veranstaltungen als auch finanziell bei der Beschaffung von Ausstellungsmedien und mit dem Betrieb des Museumsladens. Mehr zum Förderkreis!


Führungen durch das Museum finden jeden Sonntag von 14.30 bis 15.45 Uhr statt


Öffnungszeiten + Führungen

Frühjahr – Herbst | 15. März bis 15. November
Samstag, Sonntag, Feiertag 11:00-18:00

Winteröffnungszeiten | 16. November bis 14. März
Sonntag, Feiertag 12:00 -17:00

Geschlossen | Karfreitag, Allerheiligen
1. Advent, 24., 25. und 31. Dezember
Tel. zu den Öffnungszeiten | 08092/247983

 

Offene Museumsführungen:
Sonntagsführungen | 14:30, Dauer ca. 1 h,
keine Anmeldung erforderlich

Schmankerlführung*
So, 30. April „Vier grüne B in Butter“
So, 30. Juli „An Linden was finden…“
So, 29. Okt. „Holunder-Apfel-Kuchen mit Kornelkirschen“
So, 25. Feb. 2018 „Hiffenmark macht stark“
*Jeweils 14:30, Dauer ca. 1,5 h – Genaue Beschreibung finden Sie hier.
Anmeldung empfohlen!

Gruppenführungen für Erwachsene auf Anfrage (vgl. Angebot für Gruppen):
• Die Bedeutung des Waldes früher und heute
• Ein Mönch auf dem Holzweg: Die berühmte Holzbibliothek Candid Hubers
• Gruppenführungen für Kinder (5-14 Jahre) auf Anfrage


Eintrittspreise

Erwachsene: ab 18 Jahre                                                           2,50 €

Ermäßigt: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre,
Schüler, Auszubildende, Ehrenamtskarte Erwachsene,
Studenten,Arbeitslose, Schwerbehinderte                                 1,50 €

Freier Eintritt: Kinder bis 6 Jahre
Jugendliche mit Ehrenamtskarten

Große Familienkarte: beide Eltern und die
eigenen Kinder ab 6 Jahre                                                          5,50 €

Kleine Familienkarte: ein Elternteil und die
eigenen Kinder ab 6 Jahre                                                         3,00 €

Sonntagsführung inkl. EintrittErwachsene: ab 18 Jahre            5,00 €
Ermäßigt: s. oben 3,00 €

Schmankerlführung inkl. Eintritt und Kostprobe
Erwachsene: ab 18 Jahre                                                           6,00 €

Ermäßigt: s. oben                                                                     4,00 €

Große Familienkarte: beide Eltern
mit eigenen Kindern ab 6 Jahre                                                14,00 €

Kleine Familienkarte: ein Elternteil
und die eigenen Kinder ab 6 Jahre                                              8,50 €

Gruppenführungen (pro Person)
Erwachsene: ca. 1,5 h                                                                  5,00 €

Kinder/Ermäßigt: ca.1,5 h                                                            3,00 €

Unser "Jahresprogramm 2017" erhalten Sie in gedruckter Form im Museum Wald und Umwelt, bei der Stadt Ebersberg oder als Download hier!

Gerne schicken wir Ihnen unser Programmheft auf Anfrage auch zu.

Jahresprogramm für Einzelgäste!

Jahresprogramm für Gruppen!

Anmeldungen zu allen Veranstaltungen:

Stadt Ebersberg, Karola Hundhammer-Huber,
Marienplatz 1, Rathaus, 85560 Ebersberg
Telefon: 08092/82 55 52
E-Mail: mwu@ebersberg.de


Barrierefreiheit + Parken

Barrierefreiheit

Gehbehinderte können direkt bis vor die Museumstür fahren. Der Neubau des Museums, in dem sich die Holzbibliothek, die Sonderausstellungen und der Seminarraumbefinden, ist barrierefrei. Der Gebäudeteil des denkmalgeschützten Jagerhäusls mit seinen historischen Schwellenund engen Stiegen dagegen nicht. Das Freigelände ist für geländegängige Kinderwagen und in Teilen für Rollstuhlfahrerzugänglich

Parken

Am Museum steht Ihnen ein kostenfreier Parkplatz für PKWs und Busse zur Verfügung.